11. September 2016

Jacken-Sew-Along - Teil 2 (mit Hindernissen)

Nachdem ich ja recht spät und spontan mit einer jErika aus Walk eingestiegen bin, wollte ich eigentlich heute schon mit einem schönen Beitrag samt Bildern zu meinen Fortschritten aufwarten...


Aber wie so oft im Leben kommt es erstens anders und zweitens als man denkt.
Zum Einen war einfach unerwartet Hochsommer, so dass ich mich schwer getan habe, mich mit warmem Walk Stoff ins stille Kämmerlein zu setzen. Mal ganz abgesehen davon, dass ich die Näherei wirklich ausschließlich als Hobby (neben noch einigen anderen Hobbies, einer Tochter und einem Vollzeitjob) betreibe und mir zum Andern noch ein Kindergeburtstag mit 10 7-jährigen dazwischen kam.

Nun könnte mancher das als Ausrede oder Jammerei werten, für mich ist es Gelegenheit, meine Prioritäten klar zu stellen.

Nähen macht mir total viel Spaß, es ist kreativ, produktiv, wirkt auf mich beruhigend und natürlich freue ich mich wie Bolle, wenn ein Werk vollendet ist, mir gefällt und womöglich zusätzlich noch andere begeistert. Aber dabei soll es auch bleiben! Daher nähe ich nur, wenn ich Lust dazu habe, denn ansonsten sieht man das am Ende, und dann wäre es schade um Material und Zeit.


Und so kommt es, dass meine jErika noch in den Kinderschuhen steckt. Zumal ich auch etwas unsicher war, was die Passform angeht, da ich nur 1,66m groß bin, der Schnitt aber auf Danies schlanken 1,78m basiert...

Lange Rede kurzer Sinn: Bisher habe ich zugeschnitten, nach Maßtabelle eine 40 plus Nahtzugabe. Hinterher kam mir, das ich davon gar nicht so viel brauche, wenn ich offenkantig arbeite bei Walk, 1cm Überstand dürfte besonders an den sichtbaren Kanten etwas seltsam aussehen.


Nun war's schon geschehen, also habe ich Vorder- und Rückteile mit maximaler Stichlänge geheftet, so dass ich eine Anprobe machen kann. Dank großzügiger Nahtzugabe dürfte Luft sein für die eine oder andere Anpassung. Und nach der Anprobe ist klar: Viel zu groß! In allen Dimensionen.

Ich werde also auftrennen und nacharbeiten, ein wenig kürzen und insgesamt etwas enger machen - wie genau ich das anstelle... wir werden sehen. So ganz sicher bin ich mir dabei noch nicht.


Da es nicht viel von meiner jErika zu zeigen gibt, hier noch eine kleine Impression vom Kindrgeburtstag. Meine Rübe war zufrieden mit ihrem Kindergeburtstag inklusive Schnitzeljagd Schatzsuche zum Eismann und das ist doch das Wichtigste!


Natürlich verlinke ich trotzdem zu Elke, quasi mit dem wirklich wahren Leben ;)

Kommentare:

  1. Oh nööö, hab ich nicht mitgekriegt, dass du jErika nähst - hätte dir mit der Größenwahl helfen können -- ich hoffe, du hast jetzt nicht allen Elan verloren und schaffst es dranzubleiben - ich drücke dir feste die Daumen fürs Nachbessern bzw Anpassen - glG Miriam "Mecki macht"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Miriam,
      keine Sorge, selbst wenn ich die jErika für heute imaginär in den Sack gehauen habe: so schnell schmeiße ich nicht hin! Schon alleine weil's schade um den Stoff wäre (wozu bin ich schließlich Schwabe?).
      Ich denke, in der Länge reicht fast unten kürzen, habe einen recht langen Oberkörper. Ansonsten werde ich wahrscheinlich überall ein wenig weg nehmen, bin aber für Tipps aller Art dankbar. Morgen probiere ich erstmal noch mit etwas mehr als einem Top drunter ;) Erstmal gute Nacht und Danke für die lieben Worte! :*

      Löschen
  2. Oh man du Arme! Aber tröste dich, alles was ich bisher zu bieten habe, ist der Kauf des EBooks �� Ich stimme dir absolut zu- ich hatte keine Zeit und man muss einfach Prioritäten setzen! Aber bis Ende des Monats ist ja noch Zeit. Vielleicht schaffen wir das ja �� Kopf hoch!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Fina, ich werde mal schauen, wie ich die Woche voran komme. Der Lieblingsmann ist auf Reisen, da setze ich mich eher mal an die Maschine als auf die Couch. Das Heften und Anprobieren war auf jeden Fall eine gute Idee, sonst hätte ich mir viel Arbeit umsonst gemacht. Und wieder was gelernt: erst Hirn anschalten, dann zum Rollschneider greifen ;)

      Löschen
  3. Ich drücke dir die Daumen, dass es klappt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Elke, jErika und ich werden uns sicher noch anfreunden und vielleicht passiert das ja auch noch während des Sew-Alongs - ich werde berichten.

      Löschen