19. Februar 2016

Boulder Bucket - Custom made

Heute habe ich ein Boulder Chalkbag auf Bestellung fertig genäht, es versprüht fast ein wenig Frühlingsgefühle bei dem grauen Wetter da draußen!




 Der Unterschied zu den "normalen" Chalkbags ist, dass es nicht am Klettergurt befestigt wird, sondern am Boden steht, wie ein kleiner Eimer, "Bucket" eben. Deshalb ist die Unterseite aus dunkelgrauem, robustem Canvas Stoff, der das Chalkbag vor Verschleiß und Verschmutzung bewahren soll.



In Grün-Tönen soll es sein - das war der Wunsch, und mit Namensstickerei. Also habe ich mein Stofflager (erschreckend, was sich so sammelt!) durchforstet und mich für den olivgrünen Feincord in Verbindung mit dem hellgrünen Pünktchenstoff entschieden. Aus dem Pünktchenstoff habe ich ein kleines Täschchen auf eine Seite genäht, hier findet beispielsweise die Mitgliedskarte Platz, Kleingeld oder auch der Spindschlüssel. Auf der gegenüberliegenden Seite der Tasche ist der, passend zu den Pünktchen, in weiß gestickte Nameszug, der das Chalkbag zum ganz perönlichen Boulder-Begleiter macht.


Damit das Chalkbag einen guten Stand hat und man jederzeit gut hineingreifen kann, sind die Seiten mit Vlies verstärkt. Das Innenfutter besteht aus weichem Fleece, das verhindert, dass das Magnesium zu sehr staubt und fühlt sich außerdem sehr angenehm weich an. Der obere Rand ist mit Gurtband gefasst, das macht es stabil und die Öffnung bleibt immer schön in Form für schnellen Zugriff.



Damit das Chalkbag gut zu transportieren ist, verfügt es über zwei Henkel, die jeweils einen Zierstreifen aus Pünktchenstoff bekommen haben. Zu guter Letzt noch die Manschette aus weichem, elastischem Jersey mit Kordelzug. Damit lässt sich das Chalkbag für den Transport ordentlich verschließen. Im Gebrauch lässt es sich einfach nach außen über den Rand umschlagen.


Ich hoffe, die zukünftige Besitzerin freut sich und hat viel Freude mit ihrem neuen Boulder Bucket! Mir gefällt er sehr gut, was meint Ihr?



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen